Berufliche Orientierung für Jugendliche mit Migrationserfahrung

(In Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien, LPM)
Vielen Jugendlichen mit Migrationserfahrung und ihren Eltern ist das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem nicht vertraut, sind die Regeln des deutschen Arbeitsmarktes oft fremd. Eine klassische duale Ausbildung im technischen oder kaufmännischen Bereich existiert in den meisten Ländern nicht. Interkulturelle Kompetenzen und das Beachten der individuellen Erfahrungen zugewanderter Jugendlicher sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche berufliche Beratung von Schüler/-inne/-n, die sich auf dem deutschen Arbeits- und Ausbildungsmarkt neu orientieren müssen.
Schwerpunkte:
- Bildungs- und Berufssysteme im internationalen Vergleich,
- berufliche Wertigkeiten im internationalen Vergleich,
- Handlungs- und Kommunikationsmuster in der interkulturellen Beratung,
- Vermittlung von Bewerbungskompetenzen und Anforderungen im Ausbildungsbetrieb,
- berufliches Empowerment für Jugendliche mit Migrationserfahrung,
- Elternarbeit in der beruflichen Orientierung von zugewanderten Jugendlichen.