Studientag missio-Truck zum Thema "Flucht"

missio-Truck ist eine multimediale Ausstellung, die für die Ausnahmesituation Flucht und Vertreibung sensibilisiert. Sechs thematisch gestaltete Räume bilden, eingebaut in einen LKW, die Ausstellung "Menschen auf der Flucht". Den Truck kann man in fachübergreifenden Unterricht und Projekttagen in der Schule einsetzen. Der missio-Truck wird von einer geschulten Person begleitet. Wie aber sieht das konkret aus?
Wir laden interessierte Lehrkräfte ein zu einem Fortbildungsmodul zum Themenfeld "Flucht und Asyl" sowie zum pädagogischen Konzept des Globalen Lernens - mit zahlreichen interaktiven Methoden und Übungen. Der Besuch des missio-Trucks ist Teil der Fortbildung.
Im Rahmen der Schulung werden auch Schulmaterialien vorgestellt, die rund um das Themenfeld Flucht und Asyl flexibel eingesetzt werden können.

Inhalte
• Einführung in das Globale Lernen
• Ursachen und Folgen globaler Fluchtbewegungen
• Situation Asylsuchender in Deutschland
• Methoden zum Perspektivwechsel
• Material- und Methodenschau mit Praxisbeispielen und Handlungsoptionen

Der Studientag richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Sek I und II. Die Fortbildung wird durchgeführt von Andreas Zimmermann, pädagogischer Referent bei missio-Aachen. Der missio-Truck wird voraussichtlich in der Nähe des Doms in Trier stehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.missio-truck.de und www.weltkirche.bistum-trier.de

Anmeldung bis 10.05.2019 per Internet unter www.ilf-saarbruecken.de an das ILF Saarbrücken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zu einem Mittagessen eingeladen.