Trauerarbeit in der Schule

Der Tod eines Kindes, eines Jugendlichen, einer Lehrerin, eines Mitschülers, eines Familienangehörigen ist letztlich immer unerwartet. Die Betroffenen stehen unter Schock. Sie brauchen Möglichkeiten, um ihre Ohnmacht, ihre Wut und ihre Trauer ausdrücken zu können. Gespräche, kreative Gestaltungs-möglichkeiten und Rituale können helfen, Trauer ins Fließen und Ordnung in das Chaos der Gefühle zu bringen.

Wir informieren Sie zu Kinder- und Jugendtrauer und stellen Ihnen Möglichkeiten und Hilfen für die Trauerarbeit an der Schule vor:

•(Unterrichts-) Material und Medien für die Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen
•Hinweise zur Gesprächsführung in Trauer- und Krisensituationen
•Trauermodelle
•Arbeit mit Symbolen und Ritualen nach einem Trauerfall
•Chancen und Grenzen der Trauerbegleitung im Kontext Schule

Thomas Stephan ist Oberstudienrat im Kirchendienst und Referent für Schulpastoral, Notfallseelsorger und Trauerbegleiter des Bistums Speyer.
Kontakt: 0151 14880017, thomas.stephan@bistum-speyer.de